Über das Kunstradfahren


Kunst- und Einradfahren beim RMSV Aach – Was ist das?

Kunstrad- / Einradfahren ist eine ästhetische Sportart auf dem Rad. Innerhalb einer fünfminütigen Kür zeigen Sportler/innen alleine oder im Team verschiedene Elemente. Diese sind teilweise vergleichbar mit Turnübungen auf dem Rad, andere wiederum ähneln dem Synchronschwimmen. Ziel ist eine möglichst ästhetische, gleichmäßige und saubere Ausführung. Daher spielen vor allem Beweglichkeit, Konzentration und Körperspannung eine große Rolle.

In verschiedenen Altersgruppen (Schüler, Jugend, Elite) werden jeweils zwölf Disziplinen ausgetragen: 1er Kunstradfahren männlich/weiblich, 2er Kunstradfahren männlich/weiblich, 4er Kunstradfahren männlich/ weiblich, 6er Kunstradfahren männlich/weiblich, 4er Einradfahren männlich/weiblich, 6er Einradfahren männlich/weiblich.

Wettkämpfe finden auf regionaler, nationaler und auch auf internationaler Ebene statt, wobei die Sportler/innen von den Kampfrichtern bewertet werden.

In Aach steht der Mannschaftssport an oberster Stelle! Früh übt sich – so beginnen unsere Sportler/innen mit ca. sechs Jahren mit dem Einradfahren. Nachdem sie im 4er- und 6er Einradfahren genügend Erfahrungen gesammelt haben, wird auch das Kunstradfahren in der Mannschaft trainiert.

Da der RMSV Aach auch über die Grenzen hinaus für seine Erfolge bekannt ist, geht es teilweise auf weite Reisen zu den Wettkämpfen. Dies ist immer mit sehr viel Spaß verbunden.

Aktuelle Fotos findest Du in unserer Bildergallerie: Zur Bildergallerie